Yoga Wandern Straßentheater - Tag #2

Yoga Wandern Straßentheater                                                                                 Dienstag 21.8.2018

Wir trafen um uns 09:00 Uhr vor dem Grundschultor. Es war schönes Wetter und wir haben uns unterhalten und hatten viel Spaß. Unsere Lehrer (Fr. von Appen und Fr. Bremehr) haben uns abgeholt und wir sind zur Gymnastikhalle im zweiten Stock gegangen. Alles war gut, bis wir in der Halle Musik gehört haben und bemerken mussten, dass die Halle besetzt war. Unsere Lehrer haben sich besprochen und entschieden, dass wir draußen Yoga machen. Im ersten Moment waren viele nicht sooooo begeistert, doch dann ist allen aufgefallen, dass schönes Wetter ist, und dass das doch keine schlechte Idee ist.

Wir sind dann alle auf den Meerweinspielplatz gegangen. Fünf Leute haben für unsere Gruppe Matten geholt. Auf dem Spielplatz haben wir Matilda getroffen (sie ist unsere dritte Begleitung). Wir haben dann unseren Plan für den Tag besprochen, danach haben wir mit unseren Yogaübungen angefangen: Sonnengruß, Vierfüßlerstand usw.

Als wir fertig waren, hatten wir eine kurze Pause und haben geguckt in welchen Raum wir können, da die Gymnastikhalle immer noch besetzt war. Wir sind dann in einem Raum im fünften Stock gekommen und haben dort heldenhafte Sachen geübt. Wir haben uns dann in unsere Gruppen eingeteilt und „Zombis gegen Helden“ gespielt. Zwei Gruppen haben sich an die eine Seite gestellt und Superhelden gespielt. Sie sind in ihre fabelhaften Superposen gegangen und haben die Zombies auf der anderen Seite kampfbereit angeguckt. Die Zombies sind auf die Helden zugewackelt und haben gruselige Geräusche gemacht – ungefähr so: grrarkurrrhhhmmzzerllll. Das war lustig.

Dann haben die Gruppen eine „Superhelden-Morning-Routine“ eingeübt. Als die Gruppen ihre Routine vorgestellt haben, hat man schnarchende Helden, super Hühner-Maskottchen und fliegende Helden gesehen.

Dann war eine Stunde Pause. Danach haben drei Supergirls die Krokodil-Grundschulgruppe abgeholt. Das ist unsere Patengruppe. Als sie kamen, haben wir unsere starken Posen vorgeführt und mit den Krokodilen Theaterspiele gespielt. Wir haben ihnen erklärt, was wir bei unserer Herausforderung machen und ihre Fragen beantwortet. Am Ende gab es noch ein schönes Gruppenfoto mit den Kleinen, dann hatten wir auch schon Schluss.

Ina Meier