Vorführungen in der Öffentlichkeit

Heute haben wir den Tag damit begonnen, unsere gestern besprochenen Ideen zu „präsentieren“. Eine Gruppe hat auf der Straße den „cup-song“  aufgeführt, eine andere Gruppe hatte ein kleines Theaterstück bzw. eine kleine Geschichte präsentiert und meine Gruppe hat versucht, Passanten zu überreden, mit uns eine Runde Fußball zu spielen.

Danach hatten wir die Aufgabe, mit roten Nasen durch Altona zu laufen, um zu sehen, wie die Passanten darauf reagieren. Für Manche war dies sehr leicht, aber für Andere auch ein komisches Gefühl.

Als letzte Aufgabe sollten wir 48 verschiedene Passanten unterschiedlichen Alters (mit einem Zettel in ihrer Hand, wo ihr Alter drauf steht) fotografieren. Außerdem mussten 24 männlich und 24 weiblich sein. Die Aufgabe war zwar, vor allem am Ende, ein bisschen stressig und in der Gruppe wurde es etwas chaotisch, aber auch das haben wir geschafft.