Stufe 8 bis 10

AKTUELLES

52. Winterhuder Gespräch

Schulen im Digitalen Zeitalter – Herausforderungen und Chancen

Die Digitalisierung schreitet im 21. Jahrhundert rapide voran und verändert sämtliche Bereiche unseres Lebens. Doch was bedeutet dies konkret für das Alltagsleben, die Arbeitswelt und die Schule?
Und wie sollten Schulen mit diesen Veränderungen umgehen? Was muss noch gelernt werden? Und welche Rolle spielt dabei das Lernen mit internetverbundenen mobilen Geräten? Der Vortrag zeigt die Veränderungen durch die Digitalisierung und deren Konsequenzen auf und veranschaulich anhand von Beispielen konkrete Möglichkeiten, wie Schulen sich auf eine veränderte Welt einstellen können.

Frank Thissen.jpg

Referent Frank Thissen, frank-thissen.de

MuBa Konzert

Sonntag, 16. Februar 2020

Schülerinnen und Schüler und der Förderverein laden ein zur musikalischen Matinee.

Plakat_MuBa_2020.jpg

Diskussion mit der Hamburger Bürgerschaft

image1_0.jpeg

Am 12.12.2019 diskutierten die 10er und einige 9er aus dem gelben und blauen Team mit Politikern der Hamburger Bürgerschaft. “Die SchülerInnen haben sich sehr intensiv und diszipliniert vorbereitet. Sie sind ExpertInnen geworden”, meint S. Hempen, Gesellschaftslehrer an der WiR, über die sorgfältige Vorbereitungsphase des Projektes.

Gemeinsam mit dem sehr kompetent Moderationsteam, Lilith, Nils und Florian, durfte Frau Viñes Jimeno die Veranstaltung eröffnen: “Leider begrüßen wir heute an unsere Winterhuder Reformschule NUR POLITIKER und keine POLITIKERINNEN.” Diese Worte machten Schlagzeilen... Bedanken möchten wir uns bei den Politikern, die mit uns auf Augenhöhe diskutiert haben. Ihnen möchten wir sagen: “Auf ein baldiges Wiedersehen an der WiR!”

PDF icon Sagen Sie doch einfach mal, Herr Abgeordneter  … - Hamburger Abendblatt.pdf

Zu Besuch in der Heliosschule, Köln

Besuch-in-Köln.jpg

Fünf Gruppensprecher*innen des grünen Primarstufenteams sind nach Köln gefahren. Dort haben sie die Helios-Grundschule besucht. Diese Schule arbeitet im Arbeitskreis des „Blick über den Zaun“ mit, dem Zusammenschluss reformpädagogisch arbeitender Schulen. Ziel der Reise waren Einblicke in den dortigen Schulalltag, um neue Ideen für die Arbeit auf der Lernfläche im neuen Gebäude zu bekommen.

Auch wenn die Heliosschule noch in klassischen Räumen arbeitet, so sind doch deren Türen stets offen und zwei auch altersgemischte Lerngruppen (1-4) arbeiten gemeinsam auf der Grundfläche ihrer Räume. Die grundsätzliche Arbeitsweise ähnelt der unserer Primarstufe. So sind Ideen durchaus übertragbar.

Die Kinder sind am Donnerstag nach Köln angereist und worden dort abends von Kindern der Heliosschule empfangen. Gemeinsam wurde noch etwas gegessen und dann in der Bibliothek der Schule übernachtet. Am Freitag wurde dann im Schulalltag hospitiert. Noch auf der Rückfahrt in der Bahn wurden die Eindrücke ausgetauscht und zusammengetragen.

Flyer

PDF icon Flyer der Stufe 8-10

In der Stufe 8-10 bleibt die Grundstruktur KuBa (kulturelle Basis), Projekt und Werkstätten erhalten. Zusätzlich bieten wir in dieser Stufe ein Kurssystem an: Dies betrifft die Naturwissenschaften, den Sportunterricht und Kurse, in denen grundlegende Kompetenzen weiter vertieft werden.
Während der KuBa-Zeit geht die Arbeit an den Bausteinen weiter. Hier finden die SchülerInnen unterschiedliche Niveaus (I und II), die alle bearbeiten können. Niveau II fragt grundlegende Anforderungen ab, Niveau I erweiterte Anforderungen, die auf den Übergang in die gymnasiale Oberstufe vorbereiten.

Durch diese Binnendifferenzierung in den Bereichen Deutsch, Mathe, Englisch, Biologie, Chemie, Physik und der zweiten Fremdsprache entfällt die an anderen Stadtteilschulen übliche Aufteilung nach A- oder B-Kursen.

In den Lernfeldern Politik, Arbeitslehre, Kunst, Ethik, Musik und Sport wird nicht differenziert. Die Ergebnisse werden anhand der erbrachten Leistungen evaluiert und beurteilt.

Im Projektunterricht bearbeiten die SchülerInnen Themen aus unterschiedlichen Bereichen. Im Schuljahr 2010/11 gibt es Projekte wie beispielsweise »Meine eigenen vier Wände« sowie ein gemeinsames Projekt der Jahrgänge 5-10 zum Thema »Jeans«.

Kompetenzen in den Naturwissenschaften werden sowohl im Epochal- als auch im Projektunterricht erworben. Die Werkstattzeit beinhaltet wie üblich zwei Werkstätten, gewählt wird aus über 30 Angeboten.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in der Stufe 8-10 auf der Berufs- und Studienorientierung. Hier kooperieren wir eng mit der Jugendberufsagentur, der Handwerkskammer, der Handelsschule Kellinghusenstraße (BS02).