Vorschule

Die Stadtteilschule Winterhude - Winterhuder Reformschule – ist eine gebundene Ganztagsschule. Wir arbeiten in der Primarstufe jahrgangsübergreifend, die Vorschulkinder sind in die jahrgangsgemischten Lerngruppen integriert und nehmen am Ganztagsprogramm teil.

Vier Lerngruppen bilden ein Team. Innerhalb des Teams findet eine enge Zusammenarbeit statt. Da wir weniger Vorschulkinder aufnehmen als Kinder in den höheren Jahrgängen, gibt es in jedem Team jeweils zwei Lerngruppen mit etwa 4 Vorschulkindern, denn jedes Kind soll auch Ansprechpartner seines eigenen Alters finden. Sie sind Teil der Gruppe, bei den uns wichtigen Elementen der Gruppe – Morgenkreis, Schlusskreis, Ämter, Mittagessen... beteiligt und nehmen daran teil. Natürlich haben wir in allen Gruppen Rückzugsmöglichkeiten und Materialien, die ihnen in ihrem Bedürfnis zu bauen, zu basteln, zu spielen begegnen.

Parallel zu den Atelierzeiten findet für die Vorschulkinder eine verbindliche „Inselzeit“ statt. Zusätzlich gibt es jeden Tag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr und von 14:30 Uhr bis 16:00 Uhr die freiwillige Inselzeit, in der sich alle Vorschulkinder der Schule, die dies möchten, begegnen können. Im Raum der „Insel“ und auf dem großen Außengelände gibt es viele Spielmöglichkeiten und die Kinder werden von unserer Vorschulpädagogin betreut. Es ist uns wichtig, den Kindern neben den auch für sie festen Strukturen viele Möglichkeiten für Spiel und Bewegung zu geben, andererseits haben sie bei uns die Möglichkeit zu arbeiten, zu schreiben, zu forschen..., so sie es wollen.

Wenn Sie sich für die Vorschule an unserer Schule entscheiden, bedeutet es, dass Sie Ihr Kind in der gebundenen Ganztagsschule anmelden und, wie im letzten Kita-Jahr, Gebühren für die Ganztagsbetreuung von 125€ anfallen. Die Teilnahme am Mittagessen ist verbindlich und kostet zusätzlich 3,50 Euro pro Essen. Die tatsächlichen Kosten sind vom Einkommen abhängig. Gerne können Sie sich im Schulbüro Ihren finanziellen Anteil errechnen lassen.