Jahres-Unterrichtsstruktur

Das Schuljahr wird in der Stufe 8-10 durch drei Blöcke ergänzt:

I. Eine Herausforderung bestehen
II. Neues kennenlernen und erforschen
III. Sich in der Arbeitswelt erproben

Diese Veränderungen in der Unterrichtsstruktur werden durch die folgenden Leitgedanken getragen:

Herausforderung – Bewährung – Erprobung – Orientierung

»Wichtiger ist jetzt etwas anderes: Selbsterprobung, die Beziehung zu anderen Personen. Die Emanzipation von denen, die einen bisher bestimmt, erzogen, bevormundet haben. Jetzt brauchen die jungen Menschen Erlebnis, Abenteuer, Aufgaben … «
Hartmut von Hentig »Die Schule neu denken« / Beltz Verlag 2003

Jedes neue Schuljahr beginnt mit den Herausforderungen. Nach der schriftlichen Bewerbung der SchülerInnen entscheidet eine Kommission aus Eltern, SchülerInnen und LehrerInnen über die Auswahl und damit auch über die Gruppenzusammensetzungen.

Bei allen Angeboten geht es darum, dass die SchülerInnen für drei Wochen außerhalb der Schule lernen und Erfahrungen sammeln, z.B. indem sie Entfernungen überwinden, Verantwortung übernehmen, sich in unterschiedlichsten Situationen bewähren, sich in der Fremde zurecht finden, an Grenzen gehen, sich selbst und in der Gemeinschaft erfahren, stolz sind auf eigene Leistungen und die selbstgewählte Herausforderung bewältigen.

Beispiele aus dem Schuljahr 2010/11: Einige SchülerInnen inszenierten ein eigenes Theaterstück, nahmen als Triathleten erfolgreich an Wettbewerben teil, andere radelten nach Paris, Skagen oder entlang der Werra. Weitere Gruppen entdeckten Berge, Flüsse, Bauernhöfe oder auch den afrikanischen Alltag, pilgerten unter der Sonne entlang dem Jakobsweg oder engagierten sich beim Küstenschutz auf der Nordseeinsel Amrum. (siehe auch unter "Herausforderungen")

Im Dezember beginnt der Block II, der unter dem Motto »Neues kennenlernen und erforschen« den Spaß am entdeckenden Lernen und Experimentieren in den Vordergrund stellt. Zwei Wochen lang wird während der Projektstunden geforscht, gefolgt von einer kompakten Block II -Woche im Januar, die dann mit einer schulöffentlichen Präsentation der Ergebnisse am Tag der offenen Tür endet. Beispiele für Themen: Flugzeugmodelle, Klimawandel, Musikkompositionen, Theaterregie, Buchdruck, Nationalsozialismus, Entwurf eines Ballkleids, Gebärdensprache, etc.

Das Schuljahr endet mit Block III. Hier geht es darum, sich in der Arbeitswelt zu erproben und zu orientieren. Dafür suchen sich die SchülerInnen einen Betriebsoder Sozialpraktikumsplatz und knüpfen damit zugleich Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern. Anschließend werden die Erfahrungen präsentiert und ausgewertet.

Die aktuelle Schul-Jahresübersicht 2013/14 finden sie im angefügten PDF