Stufe 5 bis 7

AKTUELLES

DIE HEILANSTALT

Wir laden Sie herzlich ein zum größten Kunstprojekt in der Geschichte unserer Schule!

Dort, wo bis vor kurzem unsere drei Oberstufen-Jahrgänge unterrichtet wurden, ist nun ein neues Institut:

Tag 6.jpg

DIE HEILANSTALT am 21.  |  22.  |  23. September 2017
im ehemaligen Oberstufengebäude der Stadtteilschule Winterhude -
Winterhuder Reformschule in der Saarlandstraße 28, 22305 Hamburg.

DIE HEILANSTALT ist das größte immersive Theaterprojekt, das bislang mit Kindern und Jugendlichen an einer Schule umgesetzt wurde. Die Grenze zwischen Zuschauern und Darstellern verschwindet, die Besucher halten sich teilweise über mehrere Stunden in einer komplett durchgestalteten fiktionalen Welt auf. Um dies möglich zu machen, wurde das Oberstufengebäude unserer Schule vollständig ausgeräumt, umgebaut und umgestaltet. An dem Projekt sind über 100 Schüler*innen beteiligt. Seit dem 1. September verwandeln sie gemeinsam mit ihren Lehrer*innen und professionellen Theaterschaffenden das Gebäude Schritt für Schritt in ein Sanatorium, entwickeln die Geschichte, die Ziele und Methoden dieser Klinik.

Zuschauer benötigen eine individuelle Terminvereinbarung. Die Praxisgebühr beträgt 10 Euro. Menschen mit eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten bieten wir ein ermäßigtes Ticket. Für Besucher_innen ab 12 Jahre freigegeben.

TERMINE KÖNNEN INDIVIDUELL VEREINBART WERDEN UNTER:

 

 

Lernen ist ein aktiver, höchst individueller und sehr persönlicher Prozess. Jeder Mensch lernt anders und jeder lernt von seinem Wissensstand ausgehend Neues hinzu. Neugierde und Interesse sind die natürlichen Motoren des Lernens. Schule muss also den persönlichen Voraussetzungen und Entwicklungen der einzelnen Kinder entsprechend individuelle Lernwege bieten.

Was brauchen Kinder, damit sie ihren persönlichen Lernweg erfolgreich beschreiten können?

Sie brauchen soziale Sicherheit und Wertschätzung. Darunter verstehen wir, dass die Kinder jederzeit wissen, dass sie bei uns willkommen sind, dass sie nicht »ausgesiebt «, nicht zurückgestuft, nicht beschämt werden. Dazu gehört, dass sie stabile Beziehungen zu ihren LehrerInnen und zu Gleichaltrigen aufbauen können. Dazu gehört auch Autonomie: Ein Kind muss sich bewusst für das Thema, das Gebiet, das Projekt, das es gerade interessiert und mit dem es an sein Vorwissen anknüpfen kann, entscheiden können. Nur so können Kinder Verantwortung für das eigene Lernen übernehmen. Sie brauchen bedeutsame, interessante Herausforderungen und Aufgaben, die ihr Wissen und Können dauerhaft erweitern. Und sie brauchen eine unterstützende Lernbegleitung.

Wir legen besonderen Wert auf:

  • Kulturelle Basis – Basiswissen und -können aus den Bereichen Deutsch, Mathematik, Englisch, Gesellschaft; Sicherheit in unserer Kultur sowie Kenntnis anderer Kulturen
  • Lernen lernen, d.h. Ausbildung der Fähigkeit zum selbstgesteuerten Lernen, Methodenlernen
  • Kooperationsfähigkeit, soziale Kompetenz, demokratisches Handeln
  • Verantwortung für das eigene Lernen, für sich selbst und andere, Selbstwirksamkeit